LGML, Milos (GR)

0

Mitten in der Ägais zwischen dem Peloponnes und Kreta gelegen ist die Insel Milos ein tolles Urlaubsziel für Individualtouristen. Traumhafte Strände, interessante Landschaften und mehrere Orte mit vielen Pensionen, kleinen Hotels und privaten Unterkünften, zum Beispiel “Andreas’ Rooms” in Pollonia, 12 Kilometer vom Flugplatz entfernt: http://www.andreas-rooms.gr/en/

LGML, der Mini-Airport von Milos wird täglich ein- oder zwei Mal von Athen aus angeflogen – und ist leider nur während der An- und Abflugzeiten des kleinen Airliners geöffnet. Der Flughafen selbst hat eine gute lange Betonbahn, die leicht anzufliegen ist – auch wenn es hier sehr oft windig ist. 90-Grad-Seitenwind mit 20 bis 25 Knoten ist hier keine Seltenheit. Sprit (weder Avgas noch Jet A-1) gibt es auf Milos nicht, leider auch keine Tie-Downs, so dass man das Flugzeug nur mit Chocks und Parkbremse sichern kann.

Für einen Flug nach Milos wichtig:

  • Sich rechtzeitig vorher per eMail die Parkmöglichkeit bestätigen lassen. Es gibt praktisch immer Parkplätze, trotzdem muss man es sich bestätigen lassen. Ich habe den Flugplatz – auf Englisch! – unter dieser Adresse erreicht: d5ith_kaml@hcaa.gr
  • Milos kann nicht direkt angeflogen werden, man muss über einen “Airport of Entry” einreisen, z.B. Korfu (LGKR). Mit der SR22 waren es 1:50 Flugzeit von Korfu nach Milos.
  • Kein Avgas und kein Jet-Fuel am Platz
  • Keine Tiedowns. Am besten ein langes Seil mitbringen, so kann man die Maschine wenigstens hinten an einem Felsen sichern. Auch Chcoks am besten selbst mitbringen
  • Der Flugplatz ist jeden Tag nur kurze Zeit geöffnet, deshalb müssen An- und Abflug penibel geplant werden. Die Öffnungszeiten holt man sich am besten aus den aktuellen NOTAMs, da andere Websites und auch die AIP in diesem Punkt oft veraltet sind. Zum Beispiel hier: https://www.notams.faa.gov
  • Landegebühr gab es für uns keine, es gibt in Milos auch kein Handing etc.
  • Ein kleiner Mietwagenschalter von Hertz ist am Platz, in jeder der Ortschaften auf Milos kann man Kleinwagen, Scooter oder Motorräder mieten

Video meines Anflugs auf Milos im Sommer 2015. Da uns der Lotse nicht sinken lassen wollte, beendeten wir den IFR-Teil und flogen VFR an. Um Höhe abzubauen benötigten wir einen weiten Vollkreis. Bei der Landung herrschten, hier nicht unübliche, Seitenwinde von bis zu 25 Knoten

Leave a comment on Facebook

Share.

About Author

1995-2002 Redakteur und Chefreporter bei fliegermagazin, 2004-2008 Chefredakteur des Airbus-Magazins "Planet Aerospace". Seit 2002 Buchautor und freiberuflicher Luftfahrtjournalist. Privatpilot mit IR Rating.

Comments are closed.