Cirrus SR20 und SR22 – CAPS-Historie

0

Alle bis heute bekannten Fälle bei denen das CAPS-Rettungssystem einer Cirrus SR20/22 aulöste. Enthalten sind auch einige der Unfälle bei denen das System sich selbst durch eine Kollision oder den Aufschlag auf dem Boden aktivierte sowie Zwischenfälle bei denen das System versagte.

 Die Auslösesequenz des CAPS-Systems. Sieben Sekunden dauert es im Schnitt bis sich der Schirm voll entfaltet hat. Obwohl allgemein von 500 Fuß über Grund als Mindesthöhe für eine erfolgreiche Rettung ausgegangen wird, rettete das System auch schon unterhalb von 400 Fuß über Grund Leben. Laut Handbuch gilt eine maximale Geschwindigkeit von 133 KIAS als Maximum bei der Auslösung. Aber auch bei der Geschwindigkeit gibt es noch Reserven, wie mindestens ein Fall zeigt, bei dem der Schirm auch nach einer Aktivierung weit über der “Vpd” (Velocity Parachute Deplyoment) am Flugzeug blieb und die Insassen rettete.

Hier ein Auszug aus dem Maintenance Manual, das die Auslösesequenz des CAPS-Systems im Detail beschreibt:
CAPS Sequence

Und ein kleines Buch, das Cirrus Aircraft für das CAPS-System verfasst hat, hier als PDF:
CAPS Guide

Die Historie aller CAPS-Auslösungen

CAPS #1, Oct 2002, Lewisville, Texas
1 Unverletzter; Faktoren: VFR-Abflug nach der Wartung, Querruder  löste sich wegen Fehler beim Einbau während der Wartung, Flugzeug deshalb unsteuerbar. Erste Auslösung eines Gesamtrettungssystems in einem zertifizierten Flugzeug; Aktivierung in geringer Höhe, 1.500 ft; Wetter: VMC; Landung in Büschen neben einem Golfplatz

CAPS #2, April 2004, Lethbridge, Alberta, Canada
4 Unverletzte; Faktoren: VFR-Nachtflug, Kontrollverlust, eventuell durch Autopiloten verursachter Stall und anschließender Spiralsturz, Nacht-VFR über Bergen, Auslösung: große Höhe nach Kontrollverlust; Wetter: VMC, Landung: Flugzeug landete in steilem Hochgebirgsgelände, rutschte 400 Meter ab und wurde später von einem Hubschrauber mit Hilfe der Fallschirmleinen geborgen

CAPS #3, April 2004, Fort Lauderdale, Florida
1 Unverletzter
; Faktoren: widersprüchliche Instrumentenanzeigen, geringe Höhe in IMC, Anfangssteigflug, Wasser im Statik-System; Auslösung: geringe Höhe 1200 ft; Wetter: IMC; Landung: in Bäumen

Einer der vielen Tests von CAPS bei Cirrus. Das System funktioniert in jeder Fluglage, einmal wurde es bei 35 Knoten Speed in Rückenfluglage auf dem Scheitelpunkt eines Loops erfolgreich ausgelöst

CAPS #4, September 2004, Peters, California
2 Unverletzte; Faktoren: VFR-Steigflug, durch Autopiloten verursachter Stall, Flugzeug rollte in Rückenfluglage mit anschließendem Abfangversuch; Auslösung über 10.000 ft  in VMC, anschließendes Sinken in IMC; Wetter: VMC, dann IMC unter dem Schirm, Landung: Walnußplantage.

CAPS #5, Februar 2005, Norden, California
1 Toter; keine CAPS-Rettung, da Fallschirm sich vom Flugzeug trennte. Faktoren: schwere Vereisung in 16.000 ft über den Bergen der Sierra, Hochgeschwindigkeits-Sinkflug weit über der Vne  von 204 KIAS; Auslösung: ob die Auslösung absichtlich erfolgte oder sich der Schirm durch Überlastung der Zelle von selbst aktivierte ist unbekannt, Wetter: IMC, Vereisung; Landung: Hochgeschwindigkeits-Aufschlag in Berglandschaft

CAPS #6, Juni 2005, Haverstraw, New York
1 Schwerverletzter; Faktoren: Pilot verlor nach einem Schlaganfall das Bewusstsein, wachte wieder auf und fing die Maschine aus einem Vne-Sturzflug ab. Anschließend stellte er eine Funktionsstörung in den Beinen fest; versuchte einen IFR im Anflug auf KHPN, Auslösung: niedrig, 1.600 ft, letzte gemessene Groundspeed 190 kt, Maschine war deutlich über der Vpd (parachute deployment) von 133 kt); Wetter: VMC; Landung: Wasser, in einer Bucht des Hudson River

IMG_6839

Die SR22-G3, die im Juni 2013 in einem Wohngebiet in Gloucester/UK am Schirm landete nachdem der Pilot im Anflug auf den Airport in IMC die Kontrolle über das Flugzeug verloren hatte. Der Pilot überlebte unverletzt

CAPS #7, Januar 2006, Childersburg, Alabama
3 Unverletzte; Faktoren: schwere Vereisung in 9.000 ft, Kontrollverlust; Auslösung: in großer Höhe; Wetter: IMC, Vereisung; Landung: in Bäumen

CAPS #8, Februar 2006, Wagner, South Dakota
2 Unverletzte; Faktoren: Desorientierung des Piloten in Wolken, kurz nach dem Start; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: IMC; Landung: flaches, gefrorenes Feld

CAPS #9, August 2006, Indianapolis, Indiana
1 Toter, 3 Schwerverletzte; Faktoren: IMC, Kontrollverlust, Stall/Spin-Szenario; Auslösung: geringe Höhe; 528 ft AGL im Trudeln mit 100 kt Speed,   (3, 5 Umdrehungen) Auslösung nur 4 Sekunden vor dem Aufschlag, außerhalb des als überlebbar geltenden Parameter. Erste Auslösung des CAPS durch einen Nicht-Piloten; Wetter: IMC; Landung: Wasser, Teich in einem Wohngebiet

CAPS #10, September 2006, Bull Bay, Jamaica
4 Unverletzte; Faktoren: Kontrollverlust, VFR-Reiseflug, Passagier löste CAPS aus nachdem er Treibstoff bemerkte, der aus der Tanköffnung über die Tragfläche strömte; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #11, Februar 2007, Sydney, Australia
2 Verletzte; keine CAPS-Rettung; Fallschirm entfaltete sich wegen Anomalie in der Flugbahn der CAPS-Rakete nicht. Faktoren: VFR-Reiseflug, Triebwerksprobleme, erfolgreiche Außenlandung; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #12, April 2007, Luna, New Mexico
1 Verletzter; Faktoren: IMC Reiseflug, Versuch im Steigflug über schlechtes Wetter zu kommen, Verlust der Airspeed-Anzeige, Terrain-Warnung in IMC; Auslösung: geringe Höhe und in Rückenfluglage bei nur 34 Knoten Airspeed; Wetter: IMC, Vereisung; Landung: Bäume in Berglandschaft

CAPS #13, Aug 2007, Nantucket, Massachusetts
2 Verletzte; Faktoren: Nacht-VFR in IMC während des Anflugs, Pilot ohne IFR-Berechtigung, ein ungeborenes Kind gerettet. Auslösung: in geringer Höhe; Wetter: IMC; Landung: streifte Drahtseile eines Turms und landete im freien Gelände

CAPS #14, Oct 2008, Spain
3 Unverletzte; Faktoren: IFR in IMC während des Anflugs, Pilot meldete Turbulenz und Kontrollverlust, Fallschirm verfing sich in Stromleitung; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: IMC; Landung: Stromleitung

CAPS #15, Nov 2008, Turriaco, Italy
1 Schwerverletzter, 3 Unverletzte; Faktoren: Treibstoffmangel und Verlust der Motorleistung, CAPS wurde in geringer Höhe und sehr spät während des Gleitflugs in etwa 400 ft AGL ausgelöst, Auslösung: geringe Höhe; Wetter: VMC; Landung: Bäume/Wiese

CAPS #19, Mar 2009, Gaithersburg, Maryland
1 Unverletzter; Faktoren: Tür sprang während des Starts auf, Pilot meldete Regen im Cockpit und verlor die Kontrolle während er versuchte die Tür zu schließen; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: IMC; Landung: Straße in Wohngebiet

CAPS #20, Jun 2009, Mount Airy, North Carolina
1 Unverletzter; Faktoren: Triebwerksausfall, Öl auf der Windschutzscheibe, Auslösung: große Höhe, 6.000 ft; Wetter: IMC; Landung: ebenes Feld

IMG_6843

Die nur dünn laminierte Abdeckung des CAPS-Systems wird von der Feststoff-Rakete weggerissen, die nach Auslösung aus dem Rohr links startet. Die Fluglage der Maschine spielt dabei keine Rolle – in einem Fall erfolgte die Aktivierung in Rückenfluglage bei 34 Knoten

CAPS #21, Dec 2009, Hamilton Island, Australia
1 Schwerverletzter; Faktoren: Leistungsverlust des Triebwerks, Fehlbetankung mit Jet-A, versuchte Rückkehr zum Flugplatz; Auslösung: geringe Höhe, 441 ft über dem Meer; Wetter: VMC; Landung: im Meer

CAPS #22, Feb 2010, Boulder, Colorado
2 Tote; keine CAPS-Rettung, Fallschirm löste erst durch Aufschlag auf dem Boden aus. Faktoren: Zusammenstoß zwischen der Cirrus SR20 und einer Schleppmaschine mit Segelflugzeug im Schlepp; Auslösung: große Höhe, 8.000 ft; Wetter: VMC; Landung: ebenes Feld

CAPS #23, Mai 2010, Sirdal, Norway
4 Unverletzte; Faktoren: durch Vereisung versachter highspeed-Sinkflug, während dem der Schirm ausgelöst wurde. Auslösung in großer Höhe, 6.000 ft; Wetter: VMC; Landung: felsiges Gelände

CAPS #24, 10 Juli 2010, Hornton, United Kingdom
2 Unverletzte; Faktoren: Spiralsturz nach Kontrollverlust, VFR-Pilot der bei niedriger Untergrenze und schlechter Sicht flog, Auslösung: 2.000 ft; Wetter: IMC; Landung: Feld mit Bäumen

CAPS #25, 16 August 2010, Idabel, Oklahoma
2 Unverletzte; Faktoren: Leistungsverlust des Triebwerks, schneller Sinkflug, Auslösung nachdem feststand, dass kein Flugplatz erreicht werden konnte. Auslösung: geringe Höhe, 500 ft; Wetter: VMC; Landung: grasbewachsenes Feld.

CAPS #26, 23 August 2010, Porter, Texas
1 Schwerverletzter; keine CAPS-Rettung, Fallschirm hatte keinen Einfluß auf den Ausgang. Faktoren: Go-around nach missglückter Landung, Bäume im Abflug konnten nicht überflogen werden, Fallschirm wurde nach erster Berührung mit Bäumen ausgelöst; Auslösung: sehr geringer Höhe; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #27, 30 September 2010, Mathias, West Virginia
2 Unverletzte; Faktoren: Kontrollverlust während Anflug in Turbulenz bei stürmischem Wetter, Auslösung: 1134 ft AGL bei 171 KIAS; Wetter: IMC; Landung: in Bäumen, Flugzeug blieb in ca. 7 Metern Höhe in einem Baum hängen, Pilot und Passagier verletzten sich beim Versuch des Abstiegs bei dem sie auf felsiges Gelände fielen.

CAPS #28, 15 Dezember 2010, Nacogdoches, Texas
1 Unverletzter; keine CAPS-Rettung, Fallschirm löste durch harte Notlandung auf einer Straße kurz vor der Landebahn aus. Faktoren: Leistungsverlust des Triebwerks; Auslösung: nach Außenlandung; Wetter: VMC-Nacht; Landung: Wohngebiet

CAPS #29, 27 Januar 2011, Cross City, Florida
1 Unverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Auslösung nachdem klar war, dass eine Außenlandung unvermeidbar war, Auslösung in unbekannter Höhe; Wetter: VMC-Nacht; Landung: abgeholzter Wald mit Baumstümpfen

CAPS #30, 30 Januar 2011, Bennett, Colorado
1 Unverletzter; Faktoren: Desorientierung des Piloten durch Vertigo, danach CAPS-Auslösung, Auslösung: geringe Höhe; Wetter: VMC, Nacht; Landung: Feld

CAPS #31, 24 Oktober 2011, Carrollton, Texas
1 Toter, 2 Schwerverletzte; keine CAPS-Rettung, Schirm hatte keine Zeit sich zu entfalten. Faktoren: Pilot meldete technische Probleme und versuchte einen Anflug im Nebel, Missed Approach, versuchte einen zweiten Anflug und verlor dabei vor dem Missed Approach Point die Kontrolle; Auslösung: geringe Höhe; Wetter: IMC; Landung: Feld

IMG_6853

Einer der beiden vorderen Aufhängsungspunkte für die Kevlar-Gurte vorne in Höhe des Brandschotts. Obwohl die maximale Speed für das Auslösen von CAPS auf 133 KIAS beschränkt ist, glückte bereits eine Rettung bei fast 200 Knoten ohne dass Gurte oder Schirmkappe rissen – und auch die Befestigung am Flugzeug hielt

CAPS #32, 20 November 2011, New Orleans, Louisiana
1 Unverletzter; Faktoren: Pilot meldete Triebwerksprobleme und versuchte Rückkehr zum Flugplatz, löste CAPS über dem Lake Pontchartrain aus, CAPS-System war bereits überholt worden. Auslösung: 300 Fuß Wetter: IMC, Tag; Landung: im Wasser des Sees

CAPS #33, 7 Januar 2012, near Andros Island, Bahamas
2 Unverletzte; Faktoren: Triebwerksausfall nach Verlust des Öldrucks, Auslösung: 2300 ft; Wetter: VMC, Tag; Landung: im Meer

CAPS #34, 29 Februar 2012, Melbourne, Florida
4 Tote; keine CAPS-Rettung, Schirm hatte keine Zeit sich zu entfalten. Faktoren: Pilot verlor beim Eindrehen in den Endanflug die Kontrolle und löste dann den Schirm aus. Auslösung: kurz vor dem Aufschlag; Wetter: VMC Tag; Landung: Feld

CAPS #35, 24 März 2012, Itu, Brazil
2 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Pilot entschied sich zur Auslösung um Außenlandung zu vermeiden. CAPS-System war bereits überholt worden. Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC, Tag; Landung: Feld

CAPS #36, 22 Juli 2012, near Pickens, South Carolina
4 Unverletzte; Faktoren: Pilot meldete mechanische Probleme, Auslösung: zirka 1.000 ft AGL; Wetter: VMC, Tag; Landung: Bäume, Flugzeug blieb in etwa 7 Metern Höhe hängen, Insassen warteten Rettung ab

CAPS #37, 6 Oktober 2012, Birmingham, Alabama
1 Unverletzter, 1 Leichtverletzter; Faktoren: Pilot verlor Orientierung während Anflug in IMC, Auslösung: 1.000 ft AGL; Wetter: IMC, Tag; Landung: Feld

CAPS #38, 16 November 2012, Show Low, Arizona
1 Leichtverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Pilot entschied sich zur Auslösung um Außenlandung zu vermeiden. Auslösung: 1.500 ft AGL; Wetter: VMC, Tag; Landung: Feld

CAPS #39, 21 November 2012, Gilgandra, NSW, Australia
1 Unverletzter, 1 Leichtverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Pilot entschied sich zur Auslösung um Außenlandung zu vermeiden. Auslösung: 1.000 AGL; Wetter: VMC, Tag; Landung: Feld

CAPS #42, 23 Januar 2013, Danbury, Connecticut
3 Unverletzte; Faktoren: Treibstoffmangel; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC, Nacht; Landung: Stromleitung in Wohngebiet

CAPS #43, 29 März 2013, Alexandria, MN
4 Unverletzte; Faktoren: Pilot verlor wegen einer Landeklappen-Anomalie die Kontrolle über das Flugzeug; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VFR; Landung: gefrorener See

CAPS #44, 16 Mai 2013, Addison, Texas
1 Unverletzter, keine CAPS-Rettung, Fallschirm entfaltete sich nicht. Faktoren: Pilot meldete Instrumentenausfall, aktivierte CAPS, aber die Rakete versagte beim Versuch de Fallschirm aus dem Flugzeug zu ziehen; CAPS war überholt worden; Auslösung: wahrscheinlich in 7.000 ft; Wetter: IMC, Starkregen; Landung: Pilot bekam die Kontrolle über das Flugzeug zurück und schaffte es, in 800 ft AGL in Sichtflugbedingungen zu kommen. Flog anschließend zum Flugplatz zurück und landete erfolgreich, zog Rakete am Seil hinterher. Schirm verblieb im Flugzeug.

IMG_6845

Die benutzte Rakete mit den beiden Stahlseilen, die den Schirm aus dem Packsack ziehen. Darunter die Kevlargurte an denen die Maschine nach der Auslösung des Rettungssystems hängt.

CAPS #45, 6 Juni 2013, Cheltenham, Gloucestershire, United Kingdom
1 Leichtverletzter; Faktoren: Pilot meldete “Navigationsprobleme” während des Anflugs auf den Flugplatz von Gloucester/Cheltenham nachdem ATC die Landebahn gewechselt und  die Maschine per Vektoren an eine andere Bahn führte. Auslösung: zirka 2000 ft; Wetter: IMC; Landung: Garten eines städtischen Wohngebiets

CAPS #46, 5 Juli 2013, La Guajira, Colombia
2 Unverletzte; Faktoren: Midair-Kollision mit einer anderen  Cirrus; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: im Meer

CAPS #47, fatal accident #97, 18 Juli 2013, Lanseria, South Africa
2 Tote; keine CAPS-Rettung, Schirm hatte keine Zeit sich zu entfalten. Faktoren: geringe Höhe, Auslösung nach touch-and-go-Abflug; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Field

CAPS #48, 20 Juli 2013, Tappahannock, Virginia
4 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #49, 31 Juli 2013, Poncins, France
2 Tote; keine CAPS-Rettung, Schirm hatte keine Zeit sich voll zu entfalten. Faktoren: noch nicht bekannt; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #50, 19 August 2013, Texarkana, Arkansas
1 Unverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Feld

CAPS #51, 14 November 2013, Brasilien
1 Unverletzter; Faktoren: nicht bekannt; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Feld

CAPS #52, 4 Januar 2014, Buckhannon, West Virginia
1 Unverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung im Endanflug auf die Landebahn; Auslösung: unter 500 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: auf einer Straße, Kollision mit Pick-up Truck

CAPS #53, 6 Januar 2014, near Claveau, Deux Sèvres, France
2 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Auslösung: 1800 ft AGL; Wetter: nicht bekannt; Landung: Feld

CAPS #54, 9 Januar 2014, Fort Hall, Idaho
2 Leichtverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: nicht bekannt; Landung: Feld

CAPS #55, 14. Februar 2014, bei Aspen, Colorado
1 Unverletzter, Faktoren (vorläufig): Pilot meldete Vereisung und löste CAPS aus. Landung: noch nicht bekannt.

CAPS #56, 3 März 2014, bei Nogales, Mexico
1 Unverletzter;
Faktoren: mechanische Probleme; Auslösung: n.n.; Wetter: n.n.; Landung: Wüste

CAPS #57, 10. Mai 2014, bei Lawson, NSW, Australia
3 Unverletzte;
Faktoren: n.n.; Auslösung: n.n.; Wetter: n.n.; Landung: Hof eines Privatgrundstücks

Das bisher beste Video einer CAPS-Landung. Bei der Maschine handelte es sich um eine SR22 der neuesten Variante “G5” mit elektrischer Auslösung des CAPS und vergrößerter Schirmkappe

CAPS  #58, 12. Mai 2014, China
3 Unverletzte;
Faktoren: n.n.; Auslösung: 2500 ft; Wetter: n.n.; Landung: n.n.

CAPS #59, 11. Juni 2014, Burlington, Massachusetts
2 Unverletzte;
Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: n.n.; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #60, 12. Oktober 2014, bei Nishikata, Ibusuki City, Japan
1 Leichtverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: nicht bekannt; Landung: in einem Bambusfeld

CAPS event #61, 22. Oktober 2014, bei Lexington, North Carolina
Unverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: nicht bekannt; Landung: in einem Feld

CAPS #62, 23. Oktober 2014, bei Frederick, Maryland
1 leicht Verletzter, 1 Unverletzter; Faktoren: Mid-air-Kollision mit einem R44-Helikopter in der Platzrunde; Aktivierung: n.n.; Wetter: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #63, 28. November 2014, Hampton County, South Carolina, Typ: SR22T
1 leicht Verletzter, 3 Unverletzte; Faktoren: Triebwerksausfall in 9000 ft; Aktivierung: 800 ft MSL.; Wetter: nicht bekannt; Landung: in Bäumen

CAPS #64, 25. November 2015, Pazifischer Ozean, vor Hilo, Hawaii
1 Unverletzter; 
Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung wegen Defekt eines Ventils am Ferry-Tank; Auslösung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Ozean, in der Nähe eines Kreuzfahrtschiffes, das den Piloten aufnahm

CAPS #65, 1. März 2015, bei Ljubljana, Slowenien
1 Unverletzter; 
Faktoren: Kollision mit Drahtseilen in geringer Höhe; Aktivierung: unterhalb von 1000 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: in einem Feld

CAPS #66, 7. Juli 2015, bei Houston, Texas
2 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: unterhalb von 1000 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: in einem Wohngebiet

CAPS #67, 22. Juli 2015, am Lake Wales Airport, Lake Wales, Florida
Keine CAPS-Rettung, da der Schirm keine Zeit hatte, sich zu entfalten.
1Toter, 1 Schwerverletzter; Faktoren: Verlust des Öldrucks; Aktivierung: unterhalb von 1000 Fuß; Wetter: VMC; Landung: Gebüsch am Flughafen

CAPS #68, 16. Oktober 2015, Lancaster, Texas
2 Leichtverletzte; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung in der Hochsopannungsleitung, anschließender Absturz

CAPS #69, 3. November 2015, Fayetteville, Arkansas
3 Leichtverletzte; Faktoren: Verlust des Öldrucks; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: IMC; Landung: Auf einem Highway, Kollision mit einem Pick-up-Truck

CAPS #70, 13. November 2015, Ashe County, North Carolina
2 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in einem Feld

CAPS  #71, 16. Dezember 2015, West Virginia
2 Unverletzte; Faktoren: Unbeabsichtigtes Trudeln; Aktivierung: TBD; Weather: VMC; Landung: in Bäumen

CAPS #72, 27. Dezember 2015, bei Watertown, Wisconsin
1 Leichtverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, wahrscheinlich Treibstoffmangel; Aktivierung: ca. 500 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: in einem Feld

CAPS #73, 29. Dezember 2015, Coalgate, Oklahoma
1 Unverletzter;
 Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, wahrscheinlich Treibstoffmangel; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in einem Feld

CAPS #74, 8. Januar 2016, Kannapolis, North Carolina
2 Unverletzte; Faktoren: zur Neige gehender Treibstoff, offenbar mehrere fehlgeschlagene IFR-Anflüge in IMC; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: im Garten eines Hauses

CAPS #75, 23. Februar 2016, Palatka, Florida
1 Leichtverletzter; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: noch nicht bekannt;; Wetter: VMC; Landung: im Garten eines Wohnhauses

CAPS #76, 29. Februar 2016, Laguna Pueblo, New Mexico
1 Schwerverletzter, 3 Leichtverletzte; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Feld, Wüstenplateu

CAPS #77, 5. März 2016, bei Hauppauge, New York (Video unten!)
1 Leichtverletzter, 1 Unverletzte; Faktoren: Triebwerksausfall wegen gebrochener Nockenwelle; Aktivierung: noch nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: Gewerbegebiet

CAPS #78, 23. März 2016, bei Alexandria, Louisiana
2 Unverletzte; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: nicht bekannt

CAPS #79, 15. May 2016, bei Ailly-sur-Somme, Frankreich
2 Schwerverletzte; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: nicht bekannt; Landung: nicht bekannt

CAPS #80, 9. Juni 2016, bei Frankfurt, Deutschland
2 Unverletzte, 1 Leichtverletzter; Faktoren: Kein Öldruck, anschließender Triebwerksausfall; Aktivierung: 1650 ft MSL, 1150 ft AGL, Wetter: nicht bekannt; Landung: nicht bekannt

CAPS #81, 18. Juni 2016, bei Colorado Springs, Colorado
3 Unverletzte; 
Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung nach abfallendem Öldruck; Aktivierung: ca. 700 Fuß AGL; Wetterr: VMC; Landing: leicht hügelige Prairie

CAPS #82, 6. Juli 2016, bei Macon, Georgia
1 Unverletzter;
 Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung, Aktivierung: nicht bekannt, Wetter: nicht bekannt; Landung: in einem Steinbruch

CAPS #83, 13. August 2016, bei Des Moines, Illinois
4 Unverletzte;
 Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung beim Start; Aktivierung: 900 Fuß AGL; Wetter: VMC; Landung: auf einer Straße, die Kollision mit einer Stromleitung verursachte ein Feuer. Die Insassen konnten das Flugzeug rechtzeitig verlassen

CAPS #84, 28. Oktober 2016, bei Bloomfield, New Mexico
1 Unverletzter; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: nicht bekannt; Weather: nicht bekannt; Landung: in einem Feld

CAPS #85, 22. November 2016, bei  Chengju, South Korea 
3 Unverletzte; Faktoren: nicht bekannt; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: nicht bekannt; Landung: in Bäumen

CAPS #86, 30. Juni 2017, bei Dixon, California 
3 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in einem Weingarten

CAPS #87, 18. Juli 2017, bei Lynchburg, Virginia (kein “CAPS Save”, Anomalie des Systems)
Flugzeug unbesetzt; Faktoren: Flugzeug war während eines nahgelegenen Gewitters mit starken Entladungen auf dem Vorfeld angebunden; Aktivierung: spontan durch statische Elektrizität; Wetter: Gewitter;

CAPS #88, 3. Oktober 2017, bei Blythe, California
2 Unverletzte; Faktoren: Verlust der Triebwerksleistung; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in einem Feld.

CAPS #89, 8. April 2018, bei Lowville, New York
3 Unverletzte; Faktoren: N.N.; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: IMC; Landung: auf einem gefrorenen Feld

CAPS #90, 9. Juni 2018, bei Benington, Hertsfordshire, England
2 Unverletzte;
Faktoren: N.N.; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: auf einem Feld

CAPS #91, 19. Juni 2018, bei Wickenburg, Arizona
1 Schwerverletzter, 1 Unverletzter; Faktoren: Triebwerksausfall; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: in der Wüste

CAPS #92, 17. Juli 2018, bei Slate Creek, Idaho
2 Unverletzte; Faktoren: N.N.; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: N.N.; Landung: in der Wüste

CAPS #93, 7 Sept 2018, bei Kennet, Missouri
2 Leichtverletzte; Faktoren: TBD; Aktivierung: nicht bekannt; Wetter: VMC; Landung: nicht bekannt

CAPS #94, 30. Sept 2018, bei Addison, Texas
2 Unverletzte; Faktoren: N.N.; Aktivierung: N.N.; Wetter: N.N.; Landung: in der Wüste

CAPS #95, 19. Juni 2018, bei Midland, Texas
2 Unverletzte; Faktoren: Triebwerksausfall; Aktivierung: ca. 300 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: Parkplatz in der Stadt (Flugzeug landete auf einem geparkten Auto)

CAPS #96, 21. November 2018, bei Cumberland, Wisconsin
1 Unverletzter; Faktoren: N.N.; Aktivierung ca. 2000 ft AGL; Wetter: VMC; Landung: auf einem Feld

CAPS #97, 29. November 2018, bei Kennesaw, Georgia
2 Unverletzte; Faktoren: N.N. Aktivierung: N.N.; Wetter: N.N.; Landung: Rasen/Bäume in einem Schulhof

CAPS #98, 18. Dezember 2018, bei Nogent le Roi, Frankreich
2 Unverletzte; Faktoren: Triebwerksausfall, Aktivierung: N.N.; Wetter: N.N.; Landung: auf einem schlammigen Feld

Pull early!

Hat man das CAPS-System an Bord kann es ein unter Umständen tödlicher Fehler sein, den Sicherungs-Pin des Rettungssystem nicht vor dem Flug entfernt zu haben. CAPS kann selbst in geringen Flughöhen wie 400 Fuß über Grund Menschenleben retten, wenn Pilot und Insassen für seine Benutzung eingewiesen sind und keine Zeit verloren wird. Dazu gehört, die Abdeckung des CAPS-Griffes und den Pin zu entfernen und sich vor jedem Start die Mindesthöhe für eine eventuelle Benutzung einzuprägen.

Das kann man etwa so machen, indem man seine After Take-off Checklist folgendermaßen abarbeitet: “500 feet, CAPS, FLAPS and MAP”. Gemeint ist: Hat man 500 Fuß AGL erreicht, deutet man auf den CAPS-Griff, fährt die Klappen ein und wechselt auf dem MFD von der Triebwerks- zur Kartenseite.

Safety Pin IN

November 2008, Florida, USA. Nach dem Absturz einer SR22 während eines ILS-Anfluges finden die Rettungskräfte den CAPS-Griff der Cirrus noch mit dem Pin gesichert.

 

 

Leave a comment on Facebook

Share.

About Author

1995-2002 Redakteur und Chefreporter bei fliegermagazin, 2004-2008 Chefredakteur des Airbus-Magazins "Planet Aerospace". Seit 2002 Buchautor und freiberuflicher Luftfahrtjournalist. Privatpilot mit IR Rating.

Comments are closed.